Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Beleuchtetes Kurhaus Baden-Baden
Die Open-Air Kunstaktion im Kurgarten
31. Juli bis 5. September 2021

kunst findet stadt

Kultur und Natur gehören in Baden-Baden zusammen. Freuen Sie sich auf einen Kunst-Parcours für die Sinne im wunderschön-sommerlichen Ambiente des Kurgartens. Mit Kunstwerken des weltweit gefragten Künstlers Jeppe Hein.

Neben den renommierten Adressen auf der Lichtentaler Allee, Museum Frieder Burda und Staatliche Kunsthalle, Studio 45 cbm und Museum LA8, kündigt sich ein neuer Ort für Kunst an: der Kurgarten, direkt vor dem Kurhaus. Hier findet künftig Kunst im öffentlichen Raum eine Bühne. Eine Einladung an die Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt, diesen bekannten und beliebten Ort neu zu erleben. Kostenlos.

Unter dem Motto „kunst findet stadt“ wird jedes Jahr ein Künstler oder eine Künstlerin die Möglichkeit haben, eine künstlerische Arbeit unter freiem Himmel zur Schau zu stellen. Ein Beirat mit renommierten Kunstexperten trifft die Auswahl. Ausgerichtet wird die Aktion von der Baden-Baden Events GmbH.

kunst findet stadt

Was wird geboten?

Eine neue Kunstaktion für Baden-Baden! Offen für alle, offen unter freiem Himmel. Entdecken Sie, was Kunst unter freiem Himmel sein kann. Erleben Sie neue Formen, neue Ausdrücke, neue Gedanken – und erleben Sie den Kurgarten einmal völlig anders. Tauschen Sie sich aus! Kunst bringt Menschen zusammen; zum Nachdenken und zum Erleben.

Der Beirat

Die Oberbürgermeisterin von Baden-Baden Margret Mergen und die Geschäftsführerin der Baden-Baden Events GmbH Nora Waggershauser haben einen dreiköpfigen künstlerischen Beirat an ihrer Seite: Prof. Dr. Florian Matzner, Professor für Kunstgeschichte aus München und Experte für Public Arts, Dr. Thomas Köhler, Direktor der Berlinischen Galerie sowie Henning Schaper, Direktor des Museum Frieder Burda.

Gemeinsam haben sie die Wahl getroffen: Nach Beurteilung der individuellen räumlichen Situation und des einzigartigen Flairs der Stadt Baden-Baden, fiel die Entscheidung auf den Künstler Jeppe Hein. Er ist durch seine Public-Art-Projekte in der ganzen Welt bekannt. Seine Kunst forciert und initiiert die Interaktion mit den Menschen. So soll die erste künstlerische Intervention im Rahmen von „kunst findet stadt“ dreidimensional von den Gästen erlebbar sein, alle Sinne ansprechen und zum Mitmachen animieren.

Sie suchen eine Unterkunft?

Liebhaber  von  überbordender  Eleganz,  Fans  von  klarem  Mid-Century-Design,   Großstädter,   die   ländlichen   Charme   suchen, Familien  mit  wilden  oder  braven  Kindern:  Sie  alle  sind herzlich willkommen. Wir sind für Sie da, wir erfüllen Ihre individuellen Wünsche, wir möchten Ihnen in Baden-Baden einen Aufenthalt bereiten, der unvergesslich ist.

Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
Ok
Bildrechte

Copyrights

Jeppe Hein, Mirror Balloons, 2015 / Courtesy KÖNIG GALERIE, Berlin / London, 303 GALLERY, New York, und Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen / Foto: Morten Kjoer

Jeppe Hein, Cage and Mirror (Shift in Perception), 2011 / Courtesy KÖNIG GALERIE, Berlin / London, 303 GALLERY, New York, und Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen / Foto: Siri Carlslund

Jeppe Hein, Appearing Rooms, 2004 / Courtesy KÖNIG GALERIE, Berlin / London, 303 GALLERY, New York, und Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen / Foto: Kathryn Palin

Jeppe Hein, Modified Social Bench P, 2008 / Courtesy KÖNIG GALERIE, Berlin / London, 303 GALLERY, New York, und Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen / Foto: Laurin Schmid

Jeppe Hein / Courtesy KÖNIG GALERIE, Berlin / London, 303 GALLERY, New York, und Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen / Foto: Tom Wagner

Kurhaus Baden-Baden / Foto: Natalie Dautel