Aller au contenu Aller à la navigation

Attention!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Panoramaweg Etappe 4: Geroldsauer Mühle bis Trinkhalle

Geroldsauer Mühle – Korbmattfelsen – Rosenneuheitengarten auf dem Beutig – Stourdza-Kapelle – Trinkhalle

difficulté aptitude beauté popularité

Premium Wanderweg   Ascension   longueur
moyen 400 m 13.2 km
point de départ

Geroldsauer Mühle
Geroldsauer Straße 54
76534 Baden-Baden

point final

Kurhaus Baden-Baden
Kaiserallee 1
76530 Baden-Baden

Aus der City per Bus, Linie 201. Umsteigen am Brahms­platz auf die Linien 204 bzw. 245


Der Einstieg zur finalen Schlussetappe liegt an der Geroldsauer Mühle – einige erlebnisreiche Kilometer vom Rosenneu­heitengarten auf dem Beutig entfernt. Statt Rosen sind es daher zwei bemerkenswerte Felsmonumente, die die ersten Tour-Highlights des Tages markieren: der Louis- und der Korbmattfelsen.

Über den Laisenbergweg geht es zunächst in Richtung Leisberg. Die schattigen Wege führen nach Westen zur Schutzhütte „Gelbe Eiche“. Im Anschluss führen die stillen und einsamen Waldwege zumLouisfelsenauf 415 Metern Höhe, wo Sie einen wunderschönen Panoramablick über Baden-Baden, den Rhein und das benachbarte Elsass genießen können.

Option: An der Abzweigung besteht nun die Möglichkeit, links einen Abstecher durch denYburgwaldbis hin zurBurgruine Yburgzu machen – hier erwarten Sie im Restaurant der Yburgkulinarische Highlights mit sagenhafter Aussicht über das Baden-Badener Rebland und die Rheinebene.

Über die „Lache“ hinweg – gemeint ist hier die Lachehütte – und den Pfeifersfelsweg entlang, führt Sie der Panoramaweg zum berühmten Waldhaus Batschari, eine Waldhütte aus Stein und Holz, die mit ihrem großzügigen Innenraum und Sitzbänken zu einer kleinen Pause einlädt. Wohl bei keinem anderen Aussichtspunkt liegt einem die weltberühmte Kurstadt Baden-Baden mit all ihren Sehenswürdigkeiten, prächtigen Parkanlagen und den mächtigen Battertfelsen derart schön zu Füßen.

Von hier ist es nicht weit zum Korbmattfelsen und dem auf einem exponierten Felsvorsprung gelegenen Aussichtspunkt. Genießen Sie schöne Aussichten auf den südwestlichen Teil der Stadt.

Über das Waldeneck geht es in Richtung Korbmattfelsenklinik.

Option: Wer einfach nicht genug von schönen Aussichten bekommt, führt seine Wanderung ab dem Tiergarten entlang des Michelbachs in Richtung Fremersberg fort. Der in 525 Metern Höhe errichtete Fremersberg-Turm ermöglicht einen umfassenden Weitblick auf den Schwarzwald, die Rheinebene und die französischen Vogesen. Es erwarten Sie badische Spezialitäten in der Waldgaststätte „Turm Fremersberg“ auf dem Gipfel des Berges.

Bei der Korbmattfelsenklinik überqueren Sie die Straße Richtung Tiergarten und folgen dem Weg in Richtung Rosenneuheitengarten. Ruhe und Entspannung finden Sie dazwischen am ruhig gelegenen Waldseeauf der linken Seite des Weges.

Und dann ist man urplötzlich zurück in der Zivilisation, bewegt sich im urbanen städtischen Grüngürtel – um den betörenden Duft zahlloser Rosen zu verfallen: Genießen Sie die farbenfrohe Blütenpracht im Rosenneuheitengarten auf dem Beutig. Man glaubt, das Paradies zu betreten, denn die gebotene Aussicht auf die Stadt hat eben solche Qualitäten. Die World Federation of Rose Societies hat diesem beson­deren Garten die Auszeichnung „Award of Garden Excellence“ verliehen.

Zugegeben es wird schwer sein, diesen besonderen Platz wieder zu verlassen – und doch ist es nicht das letzte Highlight dieser an Reizen und Attraktionen so reich beschenkten Schluss-Etappe. Biegen Sie dann rechts ab Richtung Friesenberghütte und folgen Sie dem Weg bis zur rumänisch-orthodoxen Stourdza-Kapelle mit ihrer goldenen Kuppel. Das beeindruckende Monument bietet Ihnen kurz darauf einen besonderen Logenplatz über die Stadt. Achten Sie auf die sie umgebenden, mächtigen Mammut­bäume – ein botanischer Traum!

Über zahlreiche Treppen zieht sich der Panoramaweg von hier bergab durch den Kurpark hinunter zum Kur­haus – jenem ebenso historisch reizvollen wie zentralen Ort in der mondänen europäischen Lebenskulturhaupt­stadt.

Carte

Indiquez ici votre adresse initiale